Beeren und Früchte

Ein vielseitiges Angebot von Beeren und Früchten sind nach Saison im Hofladen erhältlich. Um das Angebot attraktiv zu halten, werden auch diverse Früchte zugekauft: Orangen, Mandarinen, Kiwi, Ananas, Bananen, Nektarinen, Melonen, Trauben etc. Im Verkauf sind sie klar deklariert, woher sie stammen.

 

Erdbeeren

Wir produzieren frische Erdbeeren seit 1970

Seit 1970 produzieren wir Erdbeeren, damit begonnen hat Josef Gilli (Vater von Markus).
Früher wurden die Erdbeerpflanzen im Juli in den Boden gesetzt und im darauf folgendem Jahr geerntet. Heute werden die Pflanzen in Rinnen, 1 m ab Boden im Substrat gepflanzt. Um die ersten Erdbeeren schon anfangs Mai zu ernten, haben wir zusätzlich einen grossen Folientunnel realisiert. Im Tunnel sind die Rinnen direkt im Boden und werden mit Flies abgedeckt. So können die ersten reifen Erdbeeren bereits anfangs Mai geerntet werden.
Damit wir bis im Herbst Erdbeeren ernten können, verwenden wir zum Teil remontierende Erdbeersorten. Das heisst, dass die Pflanzen während der gesamten Vegetation immer neue Blüten hervorbringen und somit auch praktisch immer Früchte tragen. Mit dieser Kultur ist es möglich, bis im Oktober Erdbeeren zu ernten.

Pflanzenschutz

Bis kurz bevor die Erdbeeren rot werden, macht Markus den nötigen Pflanzenschutz, z.B. gegen Bortrytis, Mehltau, Spinnmilben und Blattläuse etc.

Die Kirschessigfliege ist in den letzten Jahren immer mehr ein Thema geworden. Wichtig dabei ist es, die Erdbeerpflanzen „sauber“ zu halten. D.h. zwischendurch verwelkte Blütenstände und dürre Blätter, sowie die Ausläufer regelmässig heraus zu schneiden. Auch ist es von Vorteil, wenn die reifen Beeren nicht zu lange hängen bleiben.

Die ca. 36‘000 Erdbeerpflanzen werden mit Hagelnetz und Regenfolie vor Wettereinflüssen wie z.B. starker Regen, Sonne, Hagel geschützt.

Ernte

Während der Haupterntezeit werden wir von 4-5 Personen unterstützt, welche uns beim Ernten helfen.

Ein Teil der Erdbeeren wird direkt im Hofladen verkauft. Wir beliefern auch Dorfläden und Restaurants in der Umgebung. Der grösste Teil der Ernte wird an einen Früchtehändler verkauft.



Das Erdbeerjahr – was es alles braucht, um von Mai bis Oktober frische Erdbeeren zu ernten

Mitte Februar: Für die Stellagen werden die gefrorenen Erdbeerpflanzen (Frigo Setzlinge) Mitte Februar gesetzt und im Folientunnel angezogen.

Anfangs März: Die restlichen Erdbeerpflanzen werden in 50 cm Kistli in Handarbeit gepflanzt. 

Mitte April: Die Kistli werden nun in die Rinnen gestellt und die „Tropfer“ montiert. Die “Tropfer” versorgen die Pflanzen gezielt mit Wasser und Dünger. Die Regelung des Wassers und des Düngers wird über den Computer gesteuert. Das dies auch richtig funktioniert, sind regelmässige Kontrollgänge sehr wichtig.

Anfang Mai - Oktober: Erdbeerernte

Wenn die Ernte vorbei ist, werden die Pflanzen abgeräumt. Jede Kiste wird einzeln aus der Parzelle getragen und auf den bereitstehenden Kipper ausgekippt. Danach werden sie aufs Feld ausgebracht.

Die Hagelnetze und die Regenfolie werden wieder zusammengerollt und gebunden.

November, Dezember, Januar: über den Winter sind keine Arbeiten mit den Erdbeeren zu verrichten.

Die frischen Erdbeerpflanzen werden bereits im Sommer wieder provisorisch bestellt, bevor es dann im Herbst zur definitiven Bestellung geht.

DSC07976.JPG

Himbeeren

 Himbeeren beziehen wir von Silvia Kaufmann, Wilihof

 


HFBB8261.jpg

Früchte von regionalen Produzenten

Kirschen & Zwetschgen:         Diener Reto, Kulmerau   www.morgestärn.ch

Äpfel & Birnen:                        Diener Reto, Kulmerau   www.morgestärn.ch

 Weitere Früchte werden je nach Saison und Angebot von regionalen Produzenten zugekauft.